Deutsch 5. Klasse

Gruppe A: 06. Juli bis 10. Juli

41. Übungseinheit – Montag, 6. Juli 2020

Guten Morgen, liebe 5a – Gruppe A zuhause. Heute

Nimm dein Heft und notiere Datum und Überschrift: Wiederholung der Satzglieder

  1. Welche notwendigen Satzglieder gibt es? Schreibe sie untereinander auf.
  2. Wie heißt die Probe, mit der du feststellen kannst, was alles zu einem Satzglied gehört?
  3. Welches Satzglied steht im Aussagesatz immer an zweiter Stelle?
  4. Wie lauten die Fragen zu den Satzgliedern? Notiere Sie neben den Satzgliedern.

Außerdem gibt es noch weitere ergänzende Satzglieder, die etwas über die Umstände sagen (Umstandsbestimmungen) oder Adverbiale Bestimmungen:

  1. Wie heißen die vier adverbialen Bestimmungen, die du kennengelernt hast? Schreibe sie auch untereinander.
  2. Wie fragst du nach ihnen?
  3. Kennst du noch die lateinischen Bezeichnungen? Schreibe sie dazu.

Hier kannst du überprüfen, ob du alles richtig gemacht hast. Außerdem kannst du in deinem Buch nachschauen auf den Seiten 277/278.

40. Übungseinheit – Donnerstag, 2. Juli 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Heute ist der letzte Deutsch-Tag in der Woche und Montag sehen wir uns schon wieder live in der Schule.

Heute soll es noch mal um Film gehen – darüber sprechen wir auch in der Live-Klasse um 11.30 Uhr.

Zur Vorbereitung nimmst du bitte dein Deutschbuch. Lies im Buch die Seiten 148-150 in Ruhe durch. Auf Seite 149 gibt es einige Aufgaben zur Verfilmung von “Tom Sawyer” – die kannst du nicht machen, aber du kannst überlegen, wie es in anderen Filmen ist.

Zweiter Teil der Einheit: Schreibe die 4 Sätze in dein Heft und bestimme Haupt- und Nebensätze. Markiere außerdem jeweis die Konjunktion, das Komma und beide Prädikate.

Grammatik-Aufgabe

Bestimme anschließend in Satz 4 alle Wörter (Wortarten)!

Bestimme die Satzglieder in Satz 1 und Satz 4.

Bis später online!

39. Übungseinheit – Mittwoch, 1. Juli 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Ich hoffe, dir geht es gut in der Mitte der Woche.

Heute gibt es ein Video zum Anschauen und Fragen dazu.

Welche Stichwörter fallen dir ein, wenn du dieses Bild siehst?

Lege dir zunächst einen neuen Eintrag im Heft an (Datum, Überschrift) und lies dir zunächst die ersten drei Fragen durch. Schau dir anschließend das Video einmal an.

  1. Worum geht es in dem Doku-Beitrag?
  2. Was war der Auslöser für den Einsatz von Sabrina Augenstein?
  3. In welcher Region ist sie unterwegs?

Hier ist der Link zum Filmclip: https://www.youtube.com/watch?v=gLlSTpQXzXw

Beantworte alle Fragen in ganzen Sätzen!

Bearbeite nach dem zweiten Sehen folgende Fragen:

  1. Wie funktioniert die Technik?
  2. Warum ist nicht jeder Einsatz der Technik erfolgreich?
  3. Worauf muss Sabrina achten, wenn sie ein junges Tier findet?
  4. Wer arbeitet mit Sabrina zusammen?
  5. Warum haben junge Tiere im Gras keine Chance?

Notiere dir fünf wichtige Begriffe aus dem Film!

Erledige nun noch die folgende Einsetzübung!

Morgen Live-Klasse um 11.30 Uhr! Der Link in Teams steht schon bereit. Vorher gibt es noch eine Aufgabe hier auf der Homepage!

38. Übungseinheit – Dienstag, 30. Juni 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Heute möchte ich, dass du zunächst noch einmal die Satzglieder wiederholst.

Hier kannst du überprüfen, ob du alles richtig gemacht hast. Außerdem kannst du in deinem Buch nachschauen auf den Seiten 277/278.

Lass nun 5 Zeilen frei und schreibe dann folgenden Satz in dein Heft:

Während wir Piroggen und Grillwurst verdrückten, erzählte Onkel Jussi von seiner Waldarbeit in Finnland.

  1. Kreise bitte in diesem Satz das Prädikat rot ein.
  2. Wahrscheinlich hast du gemerkt, dass es ZWEI Prädikate gibt – eines vor und eines nach dem Komma.
  3. Das liegt daran, dass du einen Satz mit Haupt- und Nebensatz hast, also eigentlich ZWEI Sätze.
  4. Der eine ist aber wichtiger als der andere (Hauptsatz).

Während wir Piroggen und Grillwurst verdrückten, erzählte Onkel Jussi von seiner Waldarbeit in Finnland.

Notiere auch die folgenden Sätze in dein Heft:

  1. Wenn Papa Frühdienst hatte, fuhr Turo manchmal ein paar Stationen in seinem Bus.
  2. Die Erzieherin schimpfte über Sami, weil er zwei Mädchen aus der Froschgruppe an den Haaren gezogen hatte.
  3. Als ich an diesem Tag von der Schule kam, stand Papas kleiner Elch schon im Fahrradständer.
  4. Papa befreite uns von allem Unnötigen, indem er die Möbel aus dem Fenster warf.

Markiere jeweils beide Prädikate in den Sätzen. Finde das Komma und kreise es ein. Finde auch die Konjunktion und unterstreiche sie.

Schlage zum Schluss dein Buch auf Seite 278 auf und lies den Eintrag 2.6. zum zusammengesetzten Satz. Wenn du alles verstanden hast, kannst du die Hauptsätze doppelt und die Nebensätze einfach unterstreichen.

Das war es für heute! Bis morgen!

Liebe 5a (Gruppe B). Bitte erledigt heute die folgenden Aufgaben:

  1. Aufgabe zum Film
  2. Arbeitsblatt zum Film
  3. Meinung zum Film

Ab morgen (Dienstag, 30.Juni) erledige bitte die Aufgaben der Übungseinheiten 38/ 39 und 40. Die werden in den nächsten Tagen folgen. Bitte erledige die Aufgaben so, dass wir sie nächste Woche besprechen können! Aufgabe zum Film: Buch und Film sind unterschiedlich – finde mindestens 5 auffällige Unterschiede. Lege dazu eine Tabelle wie im Beispiel auf dem Foto an.

1.Aufgabe zum Film: Achte auf einen ordentlichen Eintrag!

2. Arbeitsblatt zum Film: Die Kamera kann Dinge und Personen aus unterschiedlichem Blickwinkel zeigen (zum Beispiel von oben gesehen = Vogelperspektive oder von unten gesehen = Froschperspektive). Bilder haben eine besondere Wirkung – wie wirken die Bilder im Arbeitsblatt auf dich?

3. Meinung zum Film: Wie hat dir der Film gefallen – auch im Vergleich zum Buch? Schreibe 4-5 Sätze, in denen du erklärst, was dir gefallen hat und warum (Spieler, Orte, Musik, Bild, Farben, Szenen, Dialoge). Wenn dir der Film nicht so gut gefallen hat, kannst du das auch erklären.

Hab einen schönen Tag und morgen geht es weiter mit ÜE 38!

36. Übungseinheit – Donnerstag, 18./25. Juni 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Heute gibt es einen Recherche-Auftrag und dann sehen wir uns vielleicht in der Live-Sitzung um 8.35 Uhr.

Was weißt du über Finnland? Notiere “Finnland” im Heft als Überschrift und schreibe auf, was dir einfällt.

Hier findest du ein Arbeitsblatt mit einigen Aufgaben, um etwas mehr über Finnland herauszufinden, das Land aus dem Mattis Vater und Turos Mutter kommen.

Und hier auch die beiden Links vom Arbeitsblatt für deine Informationssuche:

https://www.kindernetz.de

/https://www.helles-koepfchen.de/

Zum Abschluss gibt es noch ein kleines Quiz zu Finnland:

Bis Montag in der Schule!

35. Übungseinheit – Mittwoch, 17./24. Juni 2020

Guten Morgen, ihr LIEBEN! Jetzt kommt bald der Sommer und das Leben wird immer ein bisschen leichter, oder?

Heute beschäftigst du dich noch einmal weiter mit der Lektüre. Wenn du die Geschichte von Matti und Sami noch nicht zuende gelesen hast, dann solltest du das jetzt tun! Suche die Wörter in diesem Buchstabensalat!

  1. Nimm dir dein Heft und schreibe Datum und als Überschrift “Geschwister”.
  2. Im Buch gibt es drei Geschwisterpaare: Matti und Sami, Onkel Kurt und Mama Annette, Papa Sulo und Onkel Jussi. Finde jeweils ein Adjektiv, das die Beziehung zwischen den Geschwistern besonders gut beschreibt.
  3. Finde drei Textstellen, an denen Matti, der Erzähler, etwas über seinen kleinen Bruder Sami sagt und schreibe sie auf
  4. Im Buch heißt es auf Seite 66: “Dein Vater und dein Onkel Jussi haben da irgend so einen blöden Wettstreit am Laufen, schon seit Ewigkeiten. Jeder will besser sein als der andere.” – Erkläre, was zwischen Sulo und Jussi “läuft”. Mögen sie sich?
  5. Was sind für dich die wichtigsten Geschwister-Regeln? Mach eine Liste!
  6. Wie findest du es selbst mit oder ohne Geschwister? Schreibe einen kleinen Text über dich und deine Geschwister oder über die Vor- und Nachteile keine Geschwister zu haben. Du kannst auch über das Geschwisterverhältnis von Eltern schreiben, wenn du Lust hast.

33. Übungseinheit – Montag 15./22. Juni 2020

ACHTUNG: Ich habe die heutige Einheit im Anschluss an diese gesetzt – bitte runterscrollen!

Guten Morgen, liebe 5a und herzlich Willkommen zurück! Ich hoffe, du hattest schöne Pfingstferien und hast einiges erlebt! In den Wochen bis zu den Sommerferien wirst du eine Woche hier und eine Woche in der Schule arbeiten – und das dreimal.

Du beginnst heute mit einer Aufgabe, in der du verschiedene Fähigkeiten aus dem Deutschunterricht kombinieren musst.

Im Moment passieren ja gerade viele aufregende Dinge auf der Welt – sicher hast du zum Beispiel von den Demonstrationen gegen Rassismus in den USA gehört. Aber auch in deinem Leben ist gerade einiges anders und “neu”.

Bitte überlege dir ein Ereignis oder ein Erlebnis, das innerhalb der letzten Wochen in deinem Leben passiert ist. Nun tu bitte Folgendes:

  1. Nimm dein Heft und schreibe Datum und “Mein Ereignis” als Überschrift.
  2. Überprüfe die Uhrzeit oder stelle dir einen Wecker – du solltest dir für diese Aufgabe 45 Minuten Zeit nehmen. Falls du weniger oder mehr Zeit brauchst, notiere das bitte!
  3. Notiere nun das Ereignis unter einem griffigen Namen oder Titel.
  4. Entscheide dich, ob du zu dem Ereignis einen Bericht für eine Zeitung oder eine aufregende Geschichte schreiben möchtest.
  5. Wenn du dich entschieden hast, dann notiere die Merkmale für den Bericht oder für die Erzählung soweit du sie erinnerst – am besten als Liste oder als Mindmap!
  6. Nimm im Anschluss dein Deutschbuch und führe einen Check durch: Für die Erzählung (S. 306) und für den Bericht (S. 309)
  7. Nun bereite deinen Bericht oder deine Erzählung vor, indem du einen Schreibplan machst (W-Fragen!). Sammle auch wichtige und treffende Verben und Adjektive, die du verwenden möchtest.
  8. Schreibe nun deinen Text.
  9. Voila! Fertig für heute!

Bis morgen – hab einen guten ersten Tag heute!

34. Übungseinheit – Dienstag, 16./23. Juni 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Heute arbeitest du mit der Lektüre. Nimm sie bitte zur Hand.

Du hast den Roman ganz gelesen. Heute geht es um die Figuren.

Du machst bitte Folgendes:

  1. Sammle die Namen aller wichtigen Figuren aus der Geschichte (Tipp: es sollten 6 oder 8 sein!)
  2. Lege zu jeder Person eine “Kartei-Karte” an – du kannst echte Karteikarten nehmen oder dir eine ins Heft zeichnen.
  3. Notiere nun Folgendes auf den Karten: Name, Alter, Verhältnis zu Matti, Aussehen, Beruf, besondere Merkmale, Eigenschaften und Charakterzüge, größter Wunsch

So könnte das zum Beispiel für Onkel Kurt aussehen:

Damit du alle wichtigen Informationen findest, musst du die Technik des “Scannens” verwenden – das haben wir beim Erarbeiten des Sachtextes geübt. Hier noch ein kleiner Überblick über die Kapitel, damit du dich besser zurechtfindest:

Achtung: Du musst nicht alle Kapitel scannen – aber vielleicht hilft es Informationen zu finden, die du noch erinnerst und dann besser suchen kannst!

Kapitel 1 (S. 5-8): Matti und seine Familie in Finnland

Kapitel 2 (S. 9-15): Der April-Scherz – Delfin im Ententeich

Kapitel 3 (S. 16-24): Mattis Lebensumstände

Kapitel 4 (S. 25-36): Ein Tag in Mattis Leben und noch ein Fehler

Kapitel 5 (S. 37-48): Bei der Bank um Tiere zu retten

Kapitel 6 (S. 49-58): Besuch von Onkel Jussi

Kapitel 7 (S. 59-67): Umzug in die Schweiz?!

Kapitel 8 (S. 68-76): Stunk mit Turo

Kapitel 9 (S. 77-90): Das Hauslos

Kapitel 10 (S. 91-96): Der Hausmeisterjob

Kapitel 11 (S. 97-105): Die Hausverlosungsgewinnbenachrichtigung

Kapitel 12 (S. 105-117): Reise nach Finnland

Kapitel 13 (S. 118-123): Das falsche Haus

Kapitel 14 (S. 124-136): Wahrheit und Versöhnung

Das war es für heute – genieße den Tag und bis morgen!

32. Übungseinheit – Mittwoch, 20. Mai/ 27. Mai 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Du hast es fast geschafft – heute gibt es noch eine Aufgabe, dann ist Feiertag und am Freitag möchte ich dich früh morgens noch einmal zu einer Live-Besprechung auf Teams treffen. Und dann sehen wir uns Montag in der Schule!

Schau dir diesen Film über die Tierfilmer Bedi an. Die Fragen dazu sind ein bisschen schwieriger als sonst – du musst mehr Information für die Antwort auf eine Frage sammeln. Achtung: In der Mitte des Films gibt es einmal Werbung – aber es geht dann gleich weiter!

https://www.youtube.com/watch?v=QHW5-GyQ_K8

  1. Wo leben und filmen die Männer der Bedi-Familie?
  2. Nenne einige Schwierigkeiten, die die Bedis überwinden oder in Kauf nehmen mussten, um Schneeleoparden zu filmen.
  3. Erkläre die Aufgabenverteilung beim Filmemachen im Familienunternehmen Bedi.
  4. Erkläre, warum Naresh Bedi besonders stolz auf den internationalen Preis ist, den er in den 1980er Jahren erhalten hat.
  5. Erkläre, was die größte Befriedigung für die Bedi-Brüder war, nachdem sie ihren Film über den roten Panda fertiggestellt hatten.

Damit bist du für heute fertig mit den Deutschaufgaben!

Am Freitag gibt es zwei Gruppen bei Teams:

Gruppe 1 (8.20 Uhr): Max, Quirin, Charlotte, Lara, Margaretha, Melina, Luis

Gruppe 2 (8.45 Uhr): Paul, Luca T., Simon, Lavinia, Hansi, Mia, Paula

31. Übungseinheit – Dienstag, 19. Mai/ 26. Mai 2020

Guten Morgen, meine lieben Daheim-Schüler. Seid nicht traurig und genießt alles, was euch glücklich macht!

Du machst heute ein paar Übungen zu den Satzgliedern und schaust dir ein spannendes Video an – es geht um einen Jungen, der in Indien lebt und von seinem Leben in der Corona-Krise erzählt.

Zunächst möchte ich, dass du überlegst, wo auf der Welt du schon gewesen bist und welche Orte du gerne einmal besuchen würdest. Mach dir eine Top 3-Liste. Hier im Bild siehst du ein sehr berühmtes Bauwerk, es steht in Indien und in der folgenden Übung erfährst du ein bisschen etwas darüber.

Der Taj Mahal in Indien

Nun schau dir Folgendes Video an. Beantworte die Detail-Fragen dazu. Am Ende schreibe bitte einen kurzen Text, in dem du erklärst, worin Abisheks Krise besteht.

Hier kommt der Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=G5lpPRXrIuQ

  1. Was bedeutet das Tanzen für Abishek?
  2. Nenne 5 Dinge, die dir an der Wohnung von Abishek und seiner Familie auffallen.
  3. An welchen Stellen übt Abishek seine Tanzmoves?
  4. Welche Bedeutung hat sein großer Bruder für ihn?
  5. Wie denkt Abisheks Schwester über seinen Traum?
  6. Abishek und Schule?
  7. Wie ist Abishek in die große Tanz-Crew gekommen?
  8. Nenne 3 Merkmale, um zu beschreiben, wie die Crew arbeitet.
  9. Was hat die Gruppe XoneX gemacht, um dem Erfolg auf die Sprünge zu helfen?
  10. Warum war das gleichzeitig richtig und falsch?
  11. Was ist das Highlight der Woche für Abishek?
  12. Wie steht seine Familie zu seinen Plänen?

Das war es mal wieder für heute – bis morgen!

30. Übungseinheit – Montag, 18. Mai/ 25. Mai 2020

Guten Morgen, ihr Lieben – hoffentlich geht es dir gut und du hattest ein schönes Wochenende!

Zunächst der Wochenplan für Mathe:

Heute übst du in einigen Aufgaben, was du über die letzten Wochen in der Rechtschreibung gelernt und wiederholt hast.

  1. Fang bitte an mit Heft und Stift und Buch.
  2. Datum und Überschrift: “Übung Rechtschreibung”
  3. Gehe zunächst zu Seite 280 im Buch. Unter Aufgabe 1a findest du vier Sätze zu Regeln der s-Schreibung.
  4. Schreibe die vier Sätze ab und lass jeweils Platz für die passende Regel.
  5. Schlage die Regel auf den Seiten 277,278 und 279 nach.
  6. Schreibe die Regel unter den jeweiligen Satz.
  7. Erledige nun Aufgabe 2a und 2b in dein Heft.
  8. Blättere ein paar Seiten weiter zu Seite 286.
  9. Erledige Aufgabe 1 und 2 in dein Heft.

Auch in den folgenden Aufgaben geht es um die Großschreibung von Nomen und nominalisierten Wörtern. Achte jeweils auf die Aufgabenstellung!

Das war es für heute, morgen geht es weiter!

29. Übungseinheit – Donnerstag, 14. Mai 2020

Guten Morgen, liebe 5a!

Ich hoffe, du hattest gestern ein bisschen Freude an den Aufgaben. Heute machst du ein bisschen weiter mit den Satzgliedern und liest eine neue Geschichte.

Du erinnerst dich sicher an unseren schönen Satz:

Subjekt – Prädikat – Dativobjekt – Akkusativobjekt.

Ich habe im Teams-Treffen schon kurz angesprochen, dass es noch andere Satzglieder gibt, die du zusätzlich verwenden kannst:

Nimm dein Heft und schreibe diese vier Satzglieder untereinander und daneben jeweils die passende Frage: Wo? Wann? Wie? Warum?

Auch für diese Satzglieder kannst du die Umstellprobe anwenden – das heißt, du kannst jedes dieser Satzglieder an die erste Stelle im Satz vor das Prädikat stellen. Probiere es mündlich aus mit dem Löwen-Satz!

  1. Nimm nun dein Buch und schlage Seite 246 auf.
  2. Lies das Rezept zum Vulkane backen. Hört sich lecker an…
  3. Du merkst, dass in dem Text Lücken sind (Fragezeichen). An diese Stellen gehören wichtige zusätzliche Angaben – du findest sie unter 1a!
  4. Überlege dir welche Frage zu welcher Angabe gehört (wo, wann, wie, warum).
  5. Übertrage nun die Tabelle aus 2 in dein Heft – am besten nimmst du es quer, damit du ausreichend Platz hast, denn du sollst anschließend die adverbialen Bestimmungen aus dem Backrezept einfügen.
  6. Wenn du das erledigt hast, schließe dein Heft und das Buch, dann teste dich:

Nun nimm noch einmal dein Buch und schlage es auf Seite 139 auf. Lies die Geschichte von Toni.

  1. Nimm dein Heft und schreibe eine neue Überschrift in dein Heft: “Toni Goldwäscher”.
  2. Finde eine passende Überschrift für den Text.
  3. Schau dir die Textstelle Zeile 75-107 genau an: Notiere alle Prädikate, die du in den Sätzen findest. Achtung: Es gibt einige Halbsätze ohne Prädikat!
  4. Schau dir die Prädikate genau an, was fällt dir auf?
  5. Zum Abschluss: Verhält sich Toni richtig, dass er nach Struppi sucht? Begründe deine Meinung.

Wenn du nächste Woche in die Schule kommst, bringe bitte dein Deutschheft mit, in dem die Aufgaben der letzten Wochen stehen. Achte darauf, dass noch genug Platz ist (mindestens 2 Seiten). Sonst brauchst du für den Deutschunterricht nichts mitzubringen!

Ich erinnere dich auch noch mal an das Passfoto, dass du für den Jahresbericht einschicken sollst!

So nun bist du fertig mit den Deutsch-Aufgaben für diese Woche.

28. Übungseinheit – Mittwoch, 13. Mai 2020

Hallo ihr Lieben, guten Morgen!

Heute sollst du wieder ein bisschen etwas Abwechslungsreiches machen.

  1. Greife bitte wieder zu Heft und Stift, das Buch brauchst du heute nicht.
  2. Zuerst möchte ich, dass du einige Begriffe im Internet recherchierst. Weißt du noch, wo? Genau, am besten auf der Duden-Seite. https://www.duden.de/
  3. Im Anschluss hörst du dir die Audio-Datei an – es geht um ein Sternenbild. Die Audio-Datei ist recht aktuell, nämlich von Anfang April.
  4. Beantworte nach dem Hören die Fragen zum Hörtext. Du kannst die Datei mehrmals abspielen und auch anhalten, damit du in Ruhe etwas aufschreiben kannst.
Sternzeit vom 04.04.2020

Kläre zunächst bitte folgende Begriffe:

  • Firmament
  • terrorisieren
  • imposant
  • knifflig
  • Kadaver
  • Trapez

Nun höre den Audiotext und beantworte die Fragen!

  1. In welchem Teil des Himmels ist das Sternenbild Löwe zu sehen?
  2. Wie heißt der Hauptstern des Bildes?
  3. Wieviele Aufgaben hatte Herkules zu erfüllen?
  4. Welches Synonym für “Löwe” wird verwendet?
  5. Finde einen anderen Ausdruck für “verrammelte”.
  6. Welches Werkzeug benutzte Herkules, um das Fell des Löwen abzutrennen?
  7. Wie lautet die bildliche Umschreibung für dieses Fell?
  8. Wie sieht das Sternenbild aus?
  9. Was sah man in China in diesem Sternenbild?
  10. Wo am Himmel zeigt sich auch Herkules?

Wenn du nun den folgenden Link verwendest, kannst du ein kurzes Video zu Herkules anschauen. Er ist ein bekannter Held der Antike. Notiere drei weiteren wichtigen Taten, die er vollbracht hat.

https://www.youtube.com/watch?v=JkqZt_Tl5r0

Jetzt hörst du dir noch eine kurze Nachrichten-Sendung für Kinder an. Es geht um ganz Aktuelles. Notiere dir einfach die Themen, um die es geht. Im Anschluss an das Hören, schreibe bitte noch zwei Sätze zu einem der Themen und was du darüber denkst.

Klicker Nachrichtensendung vom 05.05.2020

So, das war es für heute, morgen geht es weiter! Bleib munter!

27. Übungseinheit – Dienstag, 12. Mai 2020

Guten Morgen, heute sehen wir uns in Teams.

Bitte habe dein Heft und dein Buch dabei und einen Stift. Anschließend machst du bitte noch die folgenden Übungen:

Das ist dann alles für heute!

26. Übungseinheit – Montag, 11. Mai 2020

Schönen guten Morgen, liebe 5a! Du hattest hoffentlich ein tolles, sonniges Wochenende!

Zunächst findest du hier die drei Dateien für den Matheunterricht diese Woche – bitte herunterladen.

Für Deutsch möchte ich wie immer zu Beginn der Woche mit etwas Rechtschreibtraining beginnen. Bitte halte Heft, Sift und Buch bereit.

  1. Schlage Seite 283 im Buch auf. Diese Aufgabe hast du schon einmal gemacht, es ist also eine Wiederholung.
  2. Lies dir zur Erinnerung zunächst den blauen Info-Kasten in Ruhe durch.
  3. Anschließend lies bitte den Text oben über die Sonne. Notiere nun jeweils zwei Beispiele aus dem Text für die vier Möglichkeiten der Kombination Begleitwort/ Nomen.
  4. Blättere um zu Seite 284 – auch das haben wir schon gemacht. Lies noch einmal die Schulordnung.
  5. Verben können wie Nomen verwendet werden – dazu stelle ich ihnen ein entsprechendes Begleitwort voraus (Artikel, Pronomen, Präposition mit Artikel, Adjektiv).
  6. Erledige nun Aufgabe 3a und 3b auf Seite 285! (Für 3b ebenfalls 4 Sätze!)
  7. Lies nun noch den Text Urlaub in den Alpen und finde entsprechend der Tabelle jeweils zwei Beispiele und notiere sie.
  8. Kehre noch einmal zu Seite 283 zurück.
  9. Schreibe einen kurzen Text mit dem Titel “Das Wasser – Quelle des Lebens” (Aufgabe 4a).
  10. Du kannst dazu zunächst ein bisschen recherchieren oder du legst dir zuerst eine Stichwortliste/ eine Mindmap mit Ideen an.

Damit hast du für heute deine Deutschaufgaben erledigt. Bis morgen im Live-Treffen auf Teams.

25. Übungseinheit – Donnerstag, 07. Mai 2020

Hallo und guten Morgen, liebe 5a! Ich hoffe, du hast gestern den Tag gut verbracht.

Heute möchte ich, dass du ein bisschen übst, was wir gestern besprochen haben. Vielleicht hattest du gestern Probleme mit der Technik und konntest nicht gut folgen, stelle ich hier ein Blatt ein, auf dem das Wichtigste noch einmal auf einer Seite zusammengefasst ist. Du kannst es dir hier herunterladen .

Zur Erinnerung:

  1. Satzglieder können aus mehreren Worten bestehen.
  2. Du kannst die Umstellprobe anwenden, um herauszufinden, was zusammen alles ein Satzglied ist.
  3. Das wichtigste Satzglied (der Rumpf, an dem alles “dranhängt”) ist das Prädikat! Es steht im Aussagesatz immer an zweiter Stelle.
  4. Fast genauso wichtig ist das Subjekt (Wer oder was?). Mit Subjekt und Prädikat kann man einen vollständigen Satz bilden: Der Löwe brüllt.

Markiere nun in der folgenden Übung zunächst alle Prädikate, indem du das richtige Wort jeweils anklickst. Beachte auch den Aufgabenhinweis.

Nun geht es um das Subjekt. In der nächsten Übung klickst du bitte in jedem Satz das Subjekt an. Denk daran, dass es aus mehreren Wörtern bestehen kann!

  1. Nimm nun dein Buch, schlage Seite 243 auf und lies den Text über Pompeji.
  2. Anschließend lies bitte den blauen Kasten.

Du erhältst hier eine neue wichtige Information über das Prädikat – es kann auch aus mehreren Teilen bestehen.

  1. Erledige nun Aufgabe 3 in dein Heft.
  2. Blättere um und lies den Text oben auf Seite 244.
  3. Erledige nun Aufgabe 2a, b und c.
  4. Gehe nun zu Seite 245 – schreibe die Sätze in dem kleinen Kasten in dein Heft. Bilde dazu aus den vorgegebenen Satzgliedern jeweils einen sinnvollen Satz
  5. Erledige abschließend Aufgabe 2b.
  6. Als Abschluss für heute machst du jetzt noch eine Klickübung zum Dativ-Objekt hier auf der Seite. Denk daran, auch das Dati-Objekt kann mehrere Teile haben.

Für heute warst du schon sehr fleißig! Genieß das schöne Wetter! Bis Montag!

24.Übungseinheit – Mittwoch, 06. Mai 2020

Heute sehen wir uns live in den Teams-Besprechungen. Hier noch einmal die Zeiten und Gruppen:

Gruppe 1: 8.30 Uhr (Charlotte, Magdalena H., Johannes, Lara, Quirin, Magdalena K.)

Gruppe 2: 9.00 Uhr (Melina, Maria, Emilie, Rose, Ferdinand, Max, Luca S.)

Gruppe 3: 9.30 Uhr (Luca T., Simon, Paul, Hansi, Hemma, Lavinia, Margaretha)

Gruppe 4: 10 Uhr (Aaron, Luis, Mia, Paula, Sarah, Kilian)

Bitte benutzt die neuen Links im Teams-Chat!

23. Übungseinheit – Dienstag, 05. Mai 2020

Hallo und guten Morgen, liebe 5a! Heute wird es wieder spannend – hoffentlich!

Heute beschäftigst du dich zuerst noch einmal mit dem zweiten Abenteuer von Tom Sawyer. Später beginnst du mit dem Einstieg in eine neue Grammatik.

  1. Nimm dir Buch und Heft.
  2. Schlage die Seiten mit der Geschichte im Buch auf (S. 136ff.)
  3. Überschreibe deinen Hefteintrag wie folgt: Tom Sawyers Abenteuer – Teil II
  4. Beantworte nun die folgenden drei Fragen zu dem Mississippi-Abenteuer von Tom und seinen Freunden:
  5. Was gehört zu einem echten Piratenleben dazu?
  6. Womit und wie verpflegen sich die Jungen?
  7. Warum stört es die Jungen nicht, dass am Morgen ihr Floß verschwunden ist?

Nun machst du noch einen kleinen Test. Hier musst du die richtigen Begriffe aus der Geschichte mit der Maus an die passende Stelle im Text ziehen.

Jetzt habe ich noch eine kleine Recherche-Aufgabe für dich, das heißt, du sollst im Internet etwas herausfinden. Du kannst diese Aufgabe jetzt gleich machen oder erst nach dem Einstieg in die neue Grammatik.

Rechercheaufgabe:

  • Finde heraus, wie der Autor heißt, der die Geschichte von Tom Sawyer geschrieben hat und wann er gelebt hat.
  • Wo liegt der große Mississippi-Fluß? Finde das heraus und suche auch Bilder zum Fluss.
  • Auf dem Fluss gab es früher besondere Schiffe, die Raddampfer. Finde etwas über sie heraus.

Lies nun folgenden Satz:

Der Löwe überließ dem Tiger die Beute.

  1. Nimm dein Heft und schreibe das Datum, lass Platz für eine Überschrift.
  2. Schreibe den Satz in dein Heft.
  3. Unterstreiche nun alle Nomen in diesem Satz.
  4. Kreise das Verb ein.
  5. Schreibe den Satz in drei Varianten, indem du immer ein anderes Nomen vor das eingekreiste Verb stellst. Denk dabei daran, dass zu dem Nomen auch immer der Artikel dazugehört!
  6. Schreibe den Satz nun so auf, dass du mit dem Verb beginnst. Was für eine Art Satz hast du jetzt?
  7. Morgen möchte ich an dieser Stelle in unserem Live-Treffen weitermachen. Bitte bring deshalb morgen dein Heft und den Füller mit!
  8. Zum Schluss möchte ich, dass du noch einmal aufschreibst, welche Wortarten du kennst. Es gibt 9 verschiedene, die wir (bis auf eine) alle besprochen haben. Wenn du dir nicht mehr sicher bist, kannst du auf den Seiten 315ff. im Buch nachschauen.

Nun bist du fertig mit den Deutschaufgaben für heute! Oder solltest du noch recherchieren? Bis morgen!

Nachtrag zu heute: Hier die Aufgaben von Herrn Gruber und Frau Spark!

22. Übungseinheit – Montag, 04. Mai 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Eine neue Woche beginnt, in einem neuen Monat! Der “Wonnemonat” Mai!

Zuerst einige Hinweise für die Woche:

  1. In Geo beginnst du mit einem neuen Inhaltskapitel.
  2. In Mathe gibt es wieder einen Wochenplan mit Lösungen auf der zweiten Seite.
  3. In Deutsch machen wir weiter mit der Rechtschreibung, aber auch mit Tom und wir beginnen mit einem neuen Thema in der Grammatik.
  4. Wichtig: Diese Woche sind unsere online-Treffen am Mittwoch!
  5. Ich habe alle alten Links gelöscht. Bitte benutze die neu angelegten Besprechungs-Links. Die Gruppen bleiben gleich. Ich entzerre die Termine etwas, damit mir nicht wieder das Gleiche wie letzte Woche passiert.

G1 (08.30 Uhr): Magdalena K./ Charlotte/ Magdalena H./ Lara/ Quirin/ Johannes

G2 (09.00 Uhr): Maria/ Melina/ Rose/ Max/ Ferdinand/Emilie/ Luca S.

G3 (09.30 Uhr): Luca T./ Simon/ Paul/ Hansi/ Hemma/ Lavinia/ Margaretha

G4 (10.00 Uhr): Paula/ Sarah/ Mia/ Kilian/ Aaron/ Luis

Nun zu heute: Bevor du beginnst, überlege bitte, welche Wörter du im Deutschen groß schreiben musst. Woran erkennst du sie? In den beiden blauen Kästen auf Seite 282 und Seite 283 findest du die wichtige Information!

Du wiederholst jetzt etwas, was wir schon im ersten Halbjahr gemacht haben, nämlich Bildung von Nomen mit Suffixen (Nachsilben). Diese Art der Wortbildung nennt sich Ableitung.

  1. Greife dir Heft und Buch (wenn du es nicht schon hast…).
  2. Schlage Seite 282 auf.
  3. Schau dir zunächst die Suffixe rechts an. Was macht das Suffix -in?
  4. Bilde nun mit jedem Wortbestandteil links und einem Suffix von der rechten Site ein Nomen. Ordne dabei die Nomen so, dass alle mit dem gleichen Suffix zusammenstehen.
  5. Erledige nun auch Aufgabe 2 und 3.

Nun wechsle bitte die Seite und schlage im Buch Seite 229 auf. Du siehst, es geht um Wortschatz – ein schöner Begriff finde ich, denn Wörter sind wie ein Schatz, mit dem wir unsere Welt beschreiben und lebendig machen können.

  • Lies das Gedicht von Christian Morgenstern
  • Erkennst du das Prinzip der “neuen Bildungen”?
  • Wenn ja, dann kannst du nun entweder: das Gedicht weiterschreiben oder: ein ähnliches Gedicht mit “verrückten Gegenständen” verfassen.
  • Wenn du das Prinzip nicht so gut verstehst, dann zeichne doch eines der lustigen Tiere, zum Beispiel die Rabenmaus oder den Eulenwurm.
  • Du könntest ein solches Tier auch basteln oder aus Lego zusammensetzen, oder, oder…
  • Schließlich versuch doch das Wörterkettenspiel zu spielen – es macht besonders viel Spaß, wenn du dich auf Begriffe aus der Natur beschränkst.

So, das war es für heute – morgen geht es weiter und dann sehen wir uns schon am Mittwoch!

21. Übungseinheit – Mittwoch, 29. April 2020

Guten Morgen, ihr Lieben!

Heute machst du eine Rechtschreibübung zur s-Schreibung hier auf der Seite, überprüftst deine Ergebnisse der Textarbeit von gestern und liest ein weiteres Abenteuer von Tom.

Und hier sind die Lösungen zur gestrigen Textanalyse. Am besten öffnest du das Dokument, nimmst dein Heft und vergleichst in Ruhe die Ergebnisse.

Lies nun zum Abschluss noch auf Seite 136-138 im Buch ein zweites Abenteuer von Tom Sawyer.

Morgen sehen wir uns in den Teams-Besprechungen. Ich freue mich schon! Denk an dein Buch! Hier sind noch mal die Gruppen und Zeiten:

G1 (08.30 Uhr): Magdalena K./ Charlotte/ Magdalena H./ Lara/ Quirin/ Johannes

G2 (08.55 Uhr): Maria/ Melina/ Rose/ Max/ Ferdinand/Emilie/ Luca S.

G3 (09.15 Uhr): Luca T./ Simon/ Paul/ Hansi/ Hemma/ Lavinia/ Margaretha

G4 (09.40 Uhr): Paula/ Sarah/ Mia/ Kilian/ Aaron/ Luis

Das war alles für heute – bis morgen in Teams!

20. Übungseinheit – Dienstag, 28. April 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Ich entschuldige mich, dass die Homepage gestern nicht funktioniert hat – jetzt sollte alles wieder klappen!

Gestern hast du ein bisschen zur Rechtschreibung gearbeitet und gelernt: im Deutschen schreiben wir -ß- nach langen Vokalen und nach Diphthongen (Doppelvokal). Außerdem hast du zu deiner Buchvorstellung am Donnerstag gearbeitet. Keine Angst – die muss und soll noch nicht perfekt sein. Die Idee ist, dass wir gemeinsam überlegen, was gut wirkt und welche neuen Präsentationsmöglichkeiten wir kennenlernen.

Heute schauen wir uns noch einmal die Geschichte von Tom Sawyer an und arbeiten daran ein bisschen weiter. Du kannst Dinge, die du dabei lernst auch auf die Buchvorstellung übertragen.

Nimm nun dein Heft und das Buch, schlag Seite 132 auf. Im Heft schreibst du das Datum und als Überschrift: “Textarbeit”. Ich habe nun einige Fragen für dich zu der Geschichte von Tom:

  1. Lies noch einmal die ersten beiden Abschnitte (Z. 1-15). Hier wird Toms Stimmung genau beschrieben. Natürlich gefällt es ihm nicht, dass er den blöden Gartenzaun streichen soll und er weiß, dass es sehr lange dauern wird. Schreibe alle Wörter und Ausdrücke auf, die hier Toms Stimmung zum Ausdruck bringen.
  2. Setze diese in Anführungszeichen und gib dazu die Zeile an, in der du sie gefunden hast, also zum Beispiel: “Leben erschien ihm leer” (Z. 7)
  3. Lies nun weiter und erkläre in deinen Worten, was folgende Dinge bedeuten: “eine Welle des Spotts über ihn ausgießen” (Z. 22); “weltliche Habe” (Z. 24/25); “Plunder” (Z. 26); “beschränkte Mittel” (Z. 30); “anzuheuern” (Z.32); “Eingebung” (Z. 35).
  4. Im nächsten Abschnitt taucht ein Junge auf, der eigentlich Ben Rogers heißt, aber später wird er anders bezeichnet. Wie? (Tipp: Lies in Zeile 52 nach). Warum wird er so bezeichnet? Probiere den Hüpf- und Hopsgang von Ben Rogers aus.
  5. Der nächste Sinnabschnitt (Z.52-67) dreht sich darum, welchen Trick Tom anwendet, um Ben sozusagen an den Haken zu bekommen. Was macht er nämlich??? – Aha. Genau. Er beachtet Ben gar nicht. Schreibe alle Textstellen heraus, die genau das aussagen!
  6. Lies nun weiter bis Zeile 93. Entscheide, mit welcher Aussage Tom den Jungen Ben dazu bringt, zu glauben, das, was Tom tut, sei keine Arbeit. Schreibe diesen Satz auf, vergiss die Zeilenangabe nicht.
  7. Jetzt bitte weiterlesen bis Zeile 111. Warum gibt Ben Tom schließlich sogar den ganzen Apfel, nur damit er auch mal streichen darf?
  8. Lies jetzt Zeile 112- 119: Wer ist der “ehemalige Dampfer “Big Missouri”?” Wer ist der “Künstler im Ruhestand”?
  9. In Zeile 112/113 heißt es: “Tom gab den Pinsel her mit Widerstreben im Gesicht und Genugtuung im Herzen.” Was ist mit der farbig markierten Aussage gemeint?
  10. Am Ende dieses Absatzes heißt es: er “plante das Schlachten weiterer unschuldiger Opfer.” Natürlich will Tom niemanden umbringen – was ist also gemeint?
  11. Mache eine Liste und schreibe auf, was Tom an diesem Samstag alles von den Jungen erhält.
  12. Der letzte Absatz (Z. 143-148) fasst das Geschehen des Tages zusammen. Hier kommen auch typische Verhaltensweisen und Eigenschaften von Tom zum Ausdruck. Versuche diese genau zu formulieren.

So, geschafft für heute. Was wir gerade gemacht haben, ist eine kleine Textanalyse, denn wir haben uns angeschaut, wie der Erzähler uns als Leser durch die Geschichte führt. Morgen gibt es dazu einen Abschluss und eine kleine Rechtschreibprüfung.

Hab nun einen schönen Tag! Bis morgen!

18. Übungseinheit – Donnerstag, 23. April 2020

Guten Morgen! Wieder so ein wunderschöner Tag! Ich freue mich schon, dich später zu sehen!

Heute soll es um eine Geschichte gehen. Sicher erinnerst du dich daran, dass du selbst Geschichten geschrieben hast. Wir haben auch schon über Erzählschritte gesprochen. Ein neuer Erzählschritt beginnt, wenn z.B.:

  • der Ort der Handlung wechselt
  • ein Zeitsprung stattfindet
  • eine neue Figur auftaucht
  • die Handlung eine Wendung erfährt
  • ein Wandel in Gedanken und Gefühlen der Hauptfigur stattfindet

Jetzt geht es neben den Erzählschritten auch um die Personen, die in einer Geschichte vorkommen. Man nennt sie Figuren. Sie haben immer bestimmte Eigenschaften und Absichten (so wie wir Menschen in der Wirklichkeit ja auch!). In den meisten Geschichten gibt es eine Hauptfigur. Als Leser erfährst du besonders viel über sie, nämlich über:

  • ihr Aussehen
  • ihre Lebensumstände
  • ihre Verhaltensweisen
  • ihre Gefühle
  • ihre Eigenschaften

Lege jetzt bitte einen Hefteintrag an mit der Überschrift: “Figuren in einer Geschichte”.

  1. Notiere unter der Überschrift den Begriff “Hauptfigur”
  2. Nun übernimmst du die Liste mit den fünf Stichworten
  3. Lass eine Zeile Abstand und notiere darunter: “Beziehungen zu anderen Figuren”.
  4. Wieder eine Zeile Abstand und dann bitte: “Meine Haltung zu den Figuren”
  5. Lies nun im Buch die Geschichte auf Seite 132-135!
  6. Anschließend machst du bitte Aufgabe 4a und 4b.
  7. Für die Aufgabe 4a solltest du die 5 Stichworte aus deiner Liste im Eintrag verwenden!

Das war es für heute – wir sehen und sprechen uns ja noch. Überlege schon einmal, ob du Fragen hast.

17. Übungseinheit – Mittwoch, 22. April 2020

Guten Morgen, ihr Lieben! Einen guten Start in diesen neuen strahlend blauen Tag!

Heute gehen wir ein bisschen weiter im Training der Rechtschreibung. Es geht um die Schreibung von -s-. Dazu gibt es hier zunächst einen einfachen Lückentext.

Wenn du nun alle Wörter richtig gefunden hast (notfalls lässt du dir die Lösung anzeigen), sprich die Wörter mit dem doppelten s-Laut laut aus. Nun brauchst du wieder das Heft.

  1. Trage das Datum ein und als Überschrift “Schreibung von Doppel-s nach kurzen Vokalen”.
  2. Trage die 6 Wörter aus der Lückenübung in dein Heft ein.
  3. Setze einen Punkt unter den kurzen Vokal und kreise die Doppel-s ein.
  4. Handelt es sich bei diesem s-Laut um einen stimmlosen oder einen stimmhaften Laut?
  5. Sammle nun möglichst viele Wörter mit folgenden Buchstabenkombinationen: -ass-/ -ess-/ -iss-/ -uss-
  6. Du kannst immer mit einer Zeile beginnen oder eine Tabelle mit vier Spalten anlegen. Zum Beispiel kannst du so beginnen für -ass-: verpassen, Masse,…

Im zweiten Teil heute gibt es wieder etwas zum Anhören und einige Fragen dazu. Es geht darum, was das Frühjahr mit uns macht. Vor dem Hören möchte ich dich bitten, dass du folgende Begriffe in einem Lexikon nachschlägst (zum Beispiel hier: https://www.duden.de/rechtschreibung/Bedeutungswoerterbuch)

  • Peeling
  • Elektroden
  • Emotion
  • psychisch
  • Phänomen
  • Probanden
  • therapeutisch
  1. Wo befindet sich die Sprecherin?
  2. Was macht sie dort?
  3. Wie kann man die Emotionen nachweisen?
  4. Was ist auf dem Bildschirm zu sehen und was zeigen diese Dinge an?
  5. Warum löst der Sommerhit von 2017 bei der Sprecherin etwas aus?
  6. Der Professor sagt, dass wir alle auf bestimmte Dinge in der Musik “anspringen” – welche?
  7. Welche Unterschiede lassen die Linien auf dem Computer-Bildschirm erkennen?
  8. Warum sind die Ergebnisse nicht so einfach “verallgemeinerbar”?
  9. Was weiß man schon über die Wirkung bestimmter Instrumente?

So, das war es wieder für heute. Hoffentlich hast du jetzt nicht auch einen Ohrwurm!

Bis morgen hier und in der Live-Besprechung auf Teams! Ich freue mich schon, dich zu sehen!

16. Übungseinheit – Dienstag, 21. April 2020

Guten Morgen, liebe Kinder aus der 5a! Hoffentlich geht es dir gut!

Wir beginnen heute mit einer kleinen Übung zum Tempus. Dazu wiederholst du noch einmal kurz, welche Tempusformen (= Zeitformen) es gibt.

Nun kommen wir zur Übung mit einer Tempusform. Hier geht es um die Zeitform, die du beim mündlichen Erzählen benutzt, also… – genau, das ist das Perfekt.

Jetzt möchte ich, dass du dein Buch und dein Heft nimmst (hast du natürlich schon neben dir liegen, ich weiß)! Im Folgenden sollst du zur Wiederholung drei Info-Boxen im Buch lesen und dir Wichtiges einprägen.

  1. Nimm dein Heft, notiere Datum und als Überschrift: “Wiederholung Verben”.
  2. Schlage Seite 218 auf und lies sehr genau die blaue Box.
  3. In dieser Box gibt es drei wichtige Inhaltspunkte. Notiere dir zu jedem genau ein wichtiges Stichwort oder einen Begriff, den du dir merken willst.
  4. Lies nun die Infobox auf Seite 219. Notiere dir anschließend, um welche Form des Verbs es geht und wie die zwei verschiedenen Formen gebildet werden.
  5. Zum Schluss liest du noch die Box auf Seite 223. Notiere dir die Zeitform und was das Besondere daran ist, wie sie gebildet wird.
  6. Schlage nun Seite 226 im Buch auf und lies den Text “Der Zeit trotzen”.
  7. Erledige nun Aufgabe 3a schriftlich im Heft (Tabelle). Aufgabe 3b darfst du mündlich machen. Am besten schnappst du dir ein Familienmitglied und erklärst es, so dass der- oder diejenige es versteht.

Und zum Abschluss kannst du jetzt noch prüfen, ob du schon alle wichtigen Begriffe gut kennst. Hier sind sie versteckt. Wenn du alle sieben gefunden hast, schreibe sie am Ende deines Eintrags als Merkwörter in dein Heft.

Am Schluss noch ein wichtiger Hinweis:

Ich richte heute einen Teams-Kurs für unsere Klasse im Fach Deutsch ein. Ich würde diesen Kanal gerne nutzen, um dich auch persönlich zu sehen und zu sprechen. Das ist für Donnerstag geplant. Schau doch mal, ob du gut in Teams reinkommst.

Das war es für heute. Morgen geht es weiter. Genieß das schöne Wetter!

1. Übung – Dienstag, 17. März 2020

Hallo liebe 5a,

Bitte lies jetzt Seite 213 im DB.

Erledige Aufgabe 2a schriftlich in dein Heft.

2. Übung – Mittwoch, 18. März 2020

Heute beschäftigst du dich mit Regeln zur Rechtschreibung. Das ist zum Teil einfach eine Wiederholung.

Bitte lies Seite 269 im DB.

Blättere um zu Seite 270.

  • Überlege, ob dir Pflanzen einfallen, die in deinem Alltag einen nutzen haben. Wenn es möglich ist, sprich mit einer anderen Person darüber.
  • Erledige Aufgabe 2 schriftlich in dein Heft.
  • Aufgabe 3 kannst du mündlich machen – aber natürlich kannst du deine Ergebnisse auch ins Heft schreiben

Nun geh bitte zu Seite 271.

  • Lege dir in deinem Heft eine Tabelle mit drei Spalten an (wie unter Aufgabe 4a angedeutet) und ordne die Wörter aus dem Kasten den drei Bereichen zu.
  • Zum Schluss erledigst du noch Aufgabe 6.

Jetzt bist du für heute mit den Pflichaufgaben fertig.

Wenn du Lust hast, kannst du zusätzlich noch Aufgabe 5a und 5b machen – am besten mit jemand anderem zusammen.

Wenn du ein Gedicht geschrieben hast, kannst du es mir gerne schicken!

Hier findest du auch noch mal den Link für die Seite zum Rechtschreibtraining. www.orthografietrainer.net

3. & 4. Übungseinheit – Donnerstag, 19. März 2020

Heute haben wir eine Doppelstunde, deshalb gibt es mehr zu tun, als an den anderen Tagen. Du kannst die Arbeit aber auch auf heute und morgen verteilen.

  • Schau dir das Bild an – welche Tiere begegnen sich hier?
  • Überlege, welche Eigenschaften die Tiere haben.
  • Was passiert wohl, wenn sich Storch und Frosch begegnen? Oder Wolf und Fuchs?
  • Du hast es vielleicht schon erraten – heute geht es um Fabeln. Kennst du eine?
  1. Nimm dein Heft und trage die Überschrift (Fabeln) und das Datum ein.
  2. Schlage dein Buch nun auf Seite 96 auf und lies die Fabel vom Raben und vom Fuchs.

Wichtig: Bevor du die schriftlichen Aufgaben erledigst, solltest du auch den Titel der Fabel und die Seitenzahl im Buch notieren.

  1. Schreibe in einem Satz auf, wie es dem Fuchs gelingt an den Käse zu kommen.
  2. Wähle aus dem Kasten in Aufgabe zwei jeweils das treffendste Adjektiv für die Eigenschaften von Rabe und Fuchs aus und notiere es.
  3. Lies die Aufgaben unter 3 und überlege dir die passende Antwort und schreibe einen Satz zu Aufgabe 3a auf.
  4. Erledige Aufgabe 4 (mit Begründung).

Zusatz: Besonders die Theaterkinder, aber auch alle anderen die mögen, können sich eine Spielszene überlegen und aufschreiben, die zur Lehre der Fabel passt (Aufgabe 5)

  • Es geht weiter: Denk daran, dass du für die neue Fabel wieder im Heft notierst – Überschrift/ Seite
  1. Lies nun auch die Fabel auf Seite 97. Geh dabei schrittweise vor, so wie der Aufbau im Buch ist.
  2. Notiere die Gedanken des Storches so wie in Aufgabe 2c erklärt.
  3. Lies die Fabel zuende und erledige Aufgabe 4a und 5 schriftlich.
  • Es geht weiter auf Seite 98 mit Wilhelm Busch – den kennst du bestimmt! Woher?

In der schönen Osterzeit / Wenn die frommen Bäckersleut’ / Viele süße Zuckersachen / Backen und zurechtemachen / Wünschten Max und Moritz auch / Sich so etwas zum Gebrauch.

Genau, der Autor von Max und Moritz.

  1. Schau dir das Bild genau an und überlege, welche Eigenschaften du mit den Tieren verbindest.
  2. Lies diese Versfabel und notiere dir eine Frage, die du hast und einen Gedanken.
  3. Nun bearbeite die Aufgaben 2-5 mündlich. Wenn du jemanden hast, mit dem du über die Fabel sprechen kannst, dann tu das.
  4. Schreibe die Antwort zu Aufgabe 3b auf.

Es geht weiter – letzter Teil für heute – auf Seite 99:

  1. Lies den Text über die berühmten Fabeldichter. Wenn es schwierige Wörter gibt, die du nicht verstehst, kannst du sie im Internet (Bedeutungswörterbuch) nachschauen.
  2. Überlege dir eine Antwort zu 1b und 1c.
  3. Zum Abschluss lies die Box Wissen und können Die Fabel
  4. Schreibe ganz zum Schluss auf, was dir an Fabeln gut gefällt.

Das war alles für heute (und morgen). Wenn du möchtest, kannst du auf der Trainingsseite zur Rechtschreibung üben – ich habe auch schon spezielle Übungen zu den kurzen Vokalen für euch freigeschaltet.

Habt eine gute Zeit bis Montag! Eure Frau Schuch

5. Übungseinheit – Montag, 23.März 2020

Guten Morgen, liebe 5a, willkommen zurück auf dieser Seite bei mir nach dem Wochenende!

Heute üben wir wieder ein bisschen die Rechtschreibung.

Dazu braucht ihr wieder euer Buch und das Deutsch-Heft.

Im Anschluss könnt ihr auf der Online-Trainingsseite für Rechtschreibung den Schwerpunkt noch einmal üben, ich schalte dazu neue Übungen frei.

Es geht los auf Seite 272 – heute beschäftigst du dich mit langen Vokalen und wie du sie in vielen deutschen Wörtern schreibst.

Zur Erinnerung: Vokale sind… – die Selbstlaute a,e,i,o,u aber auch die sogenannten Diphthonge, nämlich Doppellaute aus zwei Vokalen wie au, äu, ai, ei, eu.

Auf Seite 272 ist Folgendes zu tun (bitte denke an Datum und Seiten/Aufgabenangabe in deinem Heft):

  1. Lies den Text über Lebensweise und Aufbau einer Pflanze.
  2. Erledige nun Aufgabe 2a und 2b.
  3. Anschließend erledige Aufgabe 3.
  4. Lies den blauen Kasten genau.
  5. Zusatzaufgabe: 4a und 4b

Es geht weiter auf Seite 273. Bitte Folgendes tun:

  1. Erledige Aufgabe 1a und 1b
  2. Anschließend machst du bitte Aufgabe 3a, 3b und 3c.
  3. Zum Schluss suchst du dir eine Person aus deinem Haushalt, die dir den Text über Schloss Neuschwanstein diktiert. Teste dich, wie gut du schon bist!
  4. Notiere dir am Schluss die Wörter, die du noch nicht richtig geschrieben hast!
  5. Nun kannst du jederzeit auch noch beim Orthografietrainer online üben!

Jetzt noch ein paar wichtige Hinweise:

  • Am besten versuchst du in den nächsten zwei Wochen die Aufgaben für den Deutschunterricht immer am Vormittag entweder zu einer festen Zeit oder zur Zeit unserer Schulstunden zu machen.
  • Prüfe auch, wie lange du brauchst, wenn du konzentriert arbeitest.
  • Du musst mir nicht alle Aufgaben schicken.
  • Ich stelle die Aufgaben hier immer so ein, dass sie spätestens morgens um 7.50 Uhr verfügbar sind.
  • Wenn du gerne zusätzliche Aufgaben, Tipps oder Ideen haben möchtest oder Hilfe brauchst, kannst du mir eine E-Mail schicken.

Bis morgen! Hab einen schönen Tag!

6. Übungseinheit – Dienstag, 24.März 2020

Hallo zurück, liebe 5a!

Heute beschäftigst du dich noch einmal ein bisschen genauer mit Adverbien.

Nimm bitte dein Buch und dein Heft.

Zuerst geht es um den Mond – notiere in deinem Heft (Überschrift/ Datum!) in Stichworten, was dir zum Mond einfällt, was du weißt (du kannst auch eine Art Cluster oder eine Mindmap machen!

Begriffe:

Cluster bedeutet ein Begriff kommt in die Mitte und du schreibst auf, was dir spontan einfällt, also “assoziativ” in den Kopf kommt.

Mindmap bedeutet, du notierst den Begriff, um den es geht in der Mitte und ordnest dein Wissen sinnvoll drumherum.

Schlage nun Seite 215 auf.

  1. Lies den Text!
  2. Ergänze Neues über den Mond in deinem Heft.
  3. Erledige Aufgabe 2.
  4. Lies die Wissen & Können-Box.
  5. Blättere zu Seite 216.
  6. Lies den Text bis Zeile 9.
  7. Ergänze in deiner Adverb-Tabelle die markierten Wörter aus diesem Text.
  8. Zum Schluss machst du die folgende Übung, indem du die passenden Adverben an die richtige Stelle im Text ziehst.

Bis morgen!

7. Übungseinheit – Mittwoch, 25. März 2020

Guten Morgen, liebe 5a!

Heute möchte ich etwas anderes mit euch versuchen. Ich habe einen Hörtext hier abgelegt, in dem es um ein Sprichwort geht.

Hört dir den Text erst einmal an!

Nun möchte ich, dass du folgende Fragen beantwortest (Heft/ Datum):

Tipp: Du kannst den Hörtext anhalten und außerdem so oft hören, wie du willst!

  1. Wer oder was ist das “Äquinoktium“? Du kannst auch hier nachschauen: https://www.duden.de/rechtschreibung/Aequinoktium
  2. In dem Text wird der Begriff “Bauernregel” verwendet – was ist das denn?
  3. Wie lautet das Sprichwort, um das es geht?
  4. Es wird über ein Lied gesprochen, das Roy Black vor mehr als 60 Jahren sang – wie heißt der Begriff für dieses Lied?
  5. Wie heißt das Gebiet, in dem Krösos herrschte, heute?
  6. Wie hieß der Fabeldichter?
  7. Welchen Gegenstand verkaufte der Junge in der Fabel?
  8. In welcher Sprache war die Fabel zuerst verfasst?
  9. Welches Tier kommt in einer anderen Redewendung vor, die genannt wird?

Kannst du mit eigenen Worten (also ohne das Sprichwort zu verwenden) in einem Satz formulieren, was diese Fabel von Äsop bedeutet?

Der Erzähler in diesem Text erwähnt noch eine andere Redewendung: sich mit fremden Federn schmücken. Erkläre, was das bedeutet.

Am Schluss heißt es, dass dieses Sprichwort in viele andere Sprachen übernommen worden ist. Notiere diese Sprachen. In welchen Ländern werden sie gesprochen?

Zum Schluss gibt es heute noch eine einfache Suchaufgabe, um ein paar Begriffe zu wiederholen. Du kannst einfach mit deiner Maus die Begriffe im Feld markieren. Viel Spaß!

Wenn du jetzt Lust hast, kannst du noch ein Frühlingsgedicht schreiben, ansonsten…

Bis morgen! Bleib gesund und munter!

8. & 9. Übungseinheit – Donnerstag, 26. März 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Ich hoffe, es geht euch gut!

Ich habe inzwischen alle Berichte einmal korrigiert, einige haben mir auch schon eine verbesserte Version geschickt, die ich korrigiert und zurückgeschickt habe.

Heute wirst du im ersten Teil einige Dinge üben, die mit dem Bericht zusammenhängen.

  1. Schlage dein Buch auf Seite 94 auf!
  2. Lies dir Aufgabe 3b in Ruhe durch, dann die Satzanfänge im Kasten.
  3. Was fällt dir auf?
  4. Nun machst du bitte folgende Aufgabe!

Konjunktionen und Adverben sind sehr wichtig, damit der Text sachlich und genau wird! Bitte denke daran, wenn du deinen Bericht verbesserst!

  1. Schlage nun Seite 91 auf!
  2. Lies den Text!
  3. Erledige Aufgabe 1a und 1b.
  4. Leg dir nun eine Liste an und schreibe alle Verben auf, die auf Seite 91/92 vorkommen und mit dem Verkehrsgeschehen zu tun haben. Also ungefähr so:
  • überqueren
  • halten
  • heranbrausen

Zum Schluss dieser Einheit:

Setze die ersten drei Wörter auf der Liste (siehe oben) in die 3.Person Singular Plusquamperfekt.

Im zweiten Teil schaust du dir einen kurzen Film an, zu dem es einige Aufgaben gibt.

Aufgaben zum Film:

  1. Warum haben Menschen Angst vor Wölfen?
  2. Welche Begriffe werden für die “Kacki” der Wölfe verwendet?
  3. Was steht auf ihrem Speiseplan?
  4. Seit wann und wo gibt es wieder Wölfe?
  5. Was tun die Politiker, um das Zusammenleben von Wolf und Mensch zu organisieren?
  6. Was sind Herdenschutzhunde?
  7. Was tun die Herdenschutzhunde, um die Wölfe fernzuhalten?
  8. Ist die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland gut oder schlecht? Finde Begründungen, die im Film genannt werden und schreibe sie auf.

Zum Schluss: Schreibe auf, ob und warum du es gut findest, dass es wieder Wölfe in Deutschland gibt.

10. Übungseinheit – Montag, 30. März 2020

Guten Morgen, liebe 5a!

Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende! Wir starten in die 3. Woche und inzwischen weißt du ja schon, wie alles funktioniert trotzdem gebe ich dir hier noch mal einen Überblick.

  • Deutsch: Montag bis Donnerstag ab morgens um 8 Uhr auf dieser Seite
  • Englisch: Aufgaben von Herrn Friedrich vom 13.03. nach und nach erledigen; Lösungen und weitere Aufgaben per Teams; Abgabetermin für mediation beachten (Dienstagabend 21.03.)
  • Latein: Wochenplan von Frau Reichert-Kegel Montagmorgen per Mail; es gibt diese Woche zwei Abgabetermine: Dienstagmittag (Arbeitsblatt Montag) und Donnerstag bis 17 Uhr (Übung am Dienstag)
  • Mathe: Wochenplan per Mail; Lösungen im Buch kontrollieren
  • Geo: die letzten zwei der sechs Buchseiten bearbeiten
  • Bio/NaT: Wochenaufgabe (Teams)
  • Musik: Wiederholung

WENN DU FRAGEN HAST ODER HILFE BRAUCHST, KANNST DU MIR JEDERZEIT EINE MAIL SCHREIBEN UND MICH AUCH ANRUFEN. MEINE TELEFONNUMMER HAT FRAU ERTL.

Jetzt geht es los mit Deutsch! Heute machst du ein bisschen weiter mit Übungen zur Rechtschreibung und es gibt eine Übung zum Plusquamperfekt hier auf der Seite.

  1. Nimm, wie immer Deutschbuch und Heft, Datum ins Heft!
  2. Schlage nun das Buch auf Seite 274 auf!
  3. Lies den Text über Baum und Blume!
  4. Lege eine dreispaltige Tabelle an und erledige Aufgabe 2a!
  5. Nimm dir nun kleine Zettel, wie in Aufgabe 3 vorgeschlagen (du brauchst 24 Stück; schneide z.B. ein DinA4 Blatt auseinander)!
  6. Lies die Wörter im Kasten und schreibe immer nur einen Teil auf einen Zettel (also: Gummi auf einen Zettel – Püree auf den zweiten usw.)!
  7. Schiebe nun die Zettel so hin und her, dass sich sinnvolle Wörter ergeben! Schreibe sie in dein Heft! Unterstreiche den Doppelvokal.
  8. Lies nun die Wissen & Können-Box gründlich durch!
  9. Erledige zum Schluss dieser Einheit Aufgabe 4! Dazu brauchst du ein Wörterbuch. Wenn du keins hast, dann kannst du diesen Link benutzen: https://www.duden.de/
  10. Online-Duden: Gib das Wort ein und klicke auf “Im Duden nachschlagen“; dann klicke auf “zum vollständigen Artikel“. Die Pluralangabe findest du unter “Grammatik”.

Jetzt im zweiten Teil gibt es noch eine Übung zum Plusquamperfekt. Es ist WICHTIG, dass du die Form immer genau aufschreibst (also z.B. bei 3. Person Singular er/sie/es!!!)

Das war alles für heute! Bleib gesund und munter! Bis morgen!

11. Übungseinheit – Dienstag, 31.03.2020

Guten Morgen und willkommen zurück!

Wir fangen gleich an mit einer letzten kurzen Sequenz zur Schreibung langer Vokale – Wörter mit langem i!

Überlege kurz, wie man ein lang gesprochenes -i- im Deutschen schreibt. Es gibt nämlich 4 verschiedene Möglichkeiten…

  1. Nimm, wie du es nun schon ohne Nachzudenken machst, Heft und Buch!
  2. Schlage dein Buch auf Seite 275 auf und lies den Text “Biotop inmitten Ingolstadts”.
  3. Lege wiederum eine dreispaltige Tabelle an wie in Aufgabe 2 gezeigt und trage die Wörter mit langem -i- dort ein.
  4. Was fällt dir auf, wenn du die Menge der Wörter in den Spalten siehst? Lies dazu die blaue Box Wissen & Können!
  5. Wie ist die vierte Variante für ein langes -i-? Schreibe dir die beiden Beispielwörter auf!
  6. Erledige nun noch Aufgabe 3!

Nun etwas anderes. Weißt du, was “Homonyme” sind? Nein? Aber du weißt, was Synonyme sind (nämlich Wörter mit ähnlicher Bedeutung, also: reden – sprechen). Und Antonyme? Wortpaare mit gegenteiliger Bedeutung, so wie wir sie oft in den Märchen finden, also: gut – böse; hübsch – …; stark – …; alt – … Ich denk, du kannst die leeren Stellen leicht ergänzen. Aber “Homonyme“?

  1. Schlage Seite 235 in deinem Buch auf!
  2. Lies die Gedichte und überlege, wie der Witz in diesen Texten funktioniert!
  3. Richtig – da spielt der Autor mit der doppelten Bedeutung eines Wortes. Das gleiche Wort (gleich in Klang und Schreibweise) hat unterschiedliche Bedeutungen!
  4. Schreibe auf, welche beiden unterschiedlichen Bedeutungen die Wörter in den Texten haben!
  5. Erledige nun Aufgabe 2a und 2b!
  6. Zusatz: Wenn du Lust hast, verfasse einen eigenen Text (Gedicht, Dialog, Geschichte), in dem es um ein Missverständnis geht, das sich aus der doppelten Bedeutung eines Wortes ergibt.

Letzte Aufgabe für heute: Hör dir das Gespräch in der Audio-Datei an und beantworte die Fragen dazu.

  1. Worum geht es?
  2. Wie heißen die Begriffe, die sich auf die Sprache mit unserem Körper beziehen?
  3. Wann gehen unsere “Kuschelhormone” hoch?
  4. Was ist “Dopamin”?
  5. Welche Tipps werden gegeben, damit Menschen, die sich nicht berühren sollen, trotzdem “empathisch” wirken?
  6. Wofür bist du gerade dankbar? Denke darüber nach und schreibe dir etwas auf! Vielleicht setzt du dieses Ritual fort in den nächsten Tagen!

Für heute war’s das! Pass auf dich auf und bis morgen!

12. Übungseinheit – Mittwoch, 01. April 2020

Guten Morgen, ihr Lieben!

Heute kehren wir noch einmal zu den Fabeln zurück.

  1. Schnapp dir Buch und Heft – keine Angst, heute musst du nicht so viel schreiben!
  2. Schlage Seite 102 im Buch auf und lies die kleine Geschichte von Max Bollinger laut, am besten liest du die wörtliche Rede mit unterschiedlichen Stimmen!
  3. Schau dir Aufgabe 2 und 3 an. Schreibe eine kurze Anwort zu Aufgabe 3a und 3b.

In diesem Podcast geht es um einen ganz besonderen Star – er ist grün, klein und schleimig und gebürtig aus einem Sumpfloch. Deshalb zweifelt er auch manchmal an sich selbst. Aber hör selbst!

Hör dir den Text über eine berühmte Figur an!
  1. Wie alt ist der Star inzwischen?
  2. Woraus wurde er zuerst angefertigt?
  3. Was kann man über seine Eigenschaften sagen?
  4. Wie und warum war Jim Henson besonders mit diesem Star verwachsen?
  5. Warum, denkst du, ist er solch ein Star geworden?

Geh nun zum Schluss noch einmal zu Seite 103 in deinem Buch. Lies die Fabel dort und bringe die Teilstücke in die richtige Reihenfolge. Wie lautet das Wort, das sich ergibt? Es ist ein Synonym für “Lehre”. Schreibe die Lehre der Fabel in dein Heft.

Juhu! Fertig für heute! Morgen ist noch einmal Deutsch hier auf der Seite! Bis dann!

13. & 14. Übungseinheit – Donnerstag, 2. April 2020

Guten Morgen, meine liebe 5a! Schön, dass du noch einmal da bist!

Ich habe heute wieder einen kleinen Film mit Fragen dazu und eine Übung zur Wiederholung der Rechtschreibung. Überleg dir selber, womit du anfangen möchtest!

Hier ist zuerst die Übung zur Prüfung deiner Rechtschreibkenntnis. Schreibe in der ersten Runde alle Wörter einmal richtig in dein Heft. Du kannst die Übung, so oft machen, wie du willst. Markiere die Wörter, die du nicht als falsch geschrieben erkannt hast!

Und hier ist der Film. Weil bald Ostern ist, geht es um Hasen oder besser Kaninchen. Die Fragen dazu kannst du wieder in deinem Heft beantworten.

  1. Was kann Tahiras Kaninchen Astrid und was kann Silber
  2. Warum akzeptiert Tahira, was ihre Kaninchen mögen?
  3. Warum müssten Osterhasen eher Kaninchen heißen?
  4. Was gehört zur artgerechten Haltung und Pflege der Kaninchen?
  5. Welche Fehler werden oft bei der Haltung gemacht?
  6. Wieviele Kaninchen werden als Spezialität jährlich in Deutschland verspeist?
  7. Wie eng ist es für die Hasen in der Zuchthaltung (Vergleich von Christian)?
  8. Ab wann gilt das neue Gesetz und was ist das Wichtigste an dem Gesetz?
  9. Warum kämpft Christian für die Kaninchen?

Jetzt fände ich es toll, wenn du einen kleinen Kommentar dazu schreibst, was du über den Tierschutz und die artgerechte Haltung von Tieren denkst.

Ich wünsche dir jetzt erstmal eine gute Zeit und hoffe, dass wir uns bald wieder sehen!

1. Ferienangebot – Montag, 6.April 2020

Hallo, liebe 5a! Ich werde an den Wochentagen in den Ferien immer ein kleines Angebot hier einstellen.

Heute geht es in einem Film um einen berühmten Schriftsteller – Mark Twain. Er hat die beliebten Geschichten von Tom Sawyer und Huckelberry Finn erfunden, vielleicht hast du davon schon einmal gehört.

Mark Twain unternahm 1878 eine Reise nach Deutschland – davon erzählt dieser Film. Um den Film zu sehen, klickst du auf den Link. Auf der Seite, kannst du den Film abspielen.

.https://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?sendung=10515

  1. Warum ist die Reise, die Mark Twain macht, eine Reise für „verwegene Männer“.
  2. Wer kommt alles im Hafen in Hamburg zusammen mit Mark Twain an?
  3. Welche Stadt bereist Mark Twain von Hamburg aus?
  4. Welchen berühmten Roman beginnt Twain dort?
  5. Welchen Beruf hat Mark Twain gelernt, bevor er Schriftsteller wurde?
  6. Woran orientiert sich Twain bei seiner Reise durch Deutschland?
  7. An welchem Fluss fährt Twain entlang?
  8. Wie beschreibt Mark Twain die deutsche Sprache und wie die Deutschen?
  9. Nenne drei wichtige Orte, die Twain in Deutschland bereist.
  10. Zwei Dinge beeindrucken Twain besonders in Deutschland – welche sind das?

Schön, dass du mitgemacht hast!

2. Ferienangebot – Mittwoch, 8. April 2020

Heute gibt es ein Audio-Dokument und dazu ein paar Fragen. Es geht um Vogelzug im frühen Frühling.

  1. Von wo nach wo ziehen die Vögel?
  2. Warum fliegen die Vögel in dieser Formation?
  3. Warum sind die Vogelgeräusche so laut zu hören?
  4. Welche Gründe bringen die Kraniche dazu schon im frühen Frühling zurückzufliegen?
  5. Gibt es eine Trendwende bei den Kranichzügen?
  6. Welche alternativen Überwinterungsorte haben sich für Kraniche in den letzten Jahren aufgetan?
  7. Woher weiß der Kranich, wann er losziehen muss?
  8. Warum sieht man die Vögel in NRW nicht am Boden?

Danke, dass du mitgemacht hast! Einen schönen Tag!

15. Übungseinheit – Montag, 20. April 2020

Guten Morgen, liebe 5a! Ich bin wieder zurück aus den Ferien und du hoffentlich auch!

Das sind sehr ungewöhnliche Umstände im Moment, denn leider dürfen wir noch längere Zeit nicht zusammen in unserer Schule arbeiten. Wir versuchen aber das Beste daraus zu machen und wir alle lernen ja viel Neues gerade!

Heute steigen wir langsam wieder ein – ein bisschen Rechtschreibung und eine Wiederbegegnung mit der Fabel. Also, wir fangen an:

  1. Wie gehabt: Schnapp dir dein Heft und das Buch.
  2. Schlage Seite S. 277 auf – mmmh, lecker, es geht um Sahne! Achtung: Datum und Seitenangabe nicht vergessen.
  3. Ok. Du hast schon verstanden – es geht um die s-Schreibung. Und da gibt es ja 3 Möglichkeiten: einfaches -s-/ doppeltes -ss-/ scharfes -ß-
  4. Heute geht es nur um das einfache -s-. Lies jetzt den Sahne-Text laut und achte darauf, wie du die unterschiedlichen -s-Laute sprichst. Manchmal summt das -s- bienenmäßig und manchmal zischt es eher wie eine Schlange. Bienen-s = stimmhaft “säuseln” und Schlangen-s = stimmlos “zischeln”.
  5. Jetzt machst du bitte Aufgabe 2a,b und c.
  6. Lies zum Abschluss noch den blauen Info-Kasten. Notiere dir die Merkwörter!

Jetzt kommen wir zu den Fabeln!

Dieses Bild zeigt das, was auch der Text darunter sagt. Es ist ein sogenanntes “Sprichwort” geworden.

  1. Sprichwörter sind oft vergleichbar mit der Lehre einer Fabel, weil sie eine Lebensweisheit knapp zusammenfassen. Überlege, was in dieser Fabel passiert sein könnte.
  2. Schreibe das ganz knapp auf.
  3. Sie dir nun die folgenden Bilder an. Die Sprichwörter stammen aus anderen Ländern.
  4. Zu beiden Sprichwörtern gibt es eine deutsche Entsprechung. Schreibe sie auf.

Zum Schluss noch eine kreative Wochenaufgabe: Hier kommen drei weitere Sprichwörter. Such dir eines aus und zeichne/ male ein Bild dazu oder filme eine passende Szene oder baue die Situation mit Lego/ Stofftieren etc nach und fotografiere sie. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du etwas gemacht hast, was du zeigen möchtest, kanst du mir das am Ende der Woche schicken.

  • Kleider machen Leute
  • Die Ratten verlassen das sinkende Schiff
  • Gegensätze ziehen sich an

Ganz zum Schluss noch Hinweise für dich bezüglich der anderen Fächer:

  • NuT: Herr Reicheneder stellt wieder eine Wochenaufgabe in Teams (bis Freitag erledigen.
  • Englisch: Herr Friedrich behandelt in dieser Woche das Intro zu Unit 5 und den Text von Station 1 (S.86-88). Näheres erfährst du wohl von ihm selbst.
  • Mathe: Frau Spark hat mir den Wochenplan für Mathe geschickt, den lade ich dir hier hoch.

Das war es für heute, bis morgen!

Schau bitte an den Anfang der Seite!

Ab heute findest du die aktuelle Aufgabe immer ganz oben auf der Seite!